Kinesiologisches Taping

Vor rund 30 Jahren entwickelte der japanische Chiropraktiker Kenzo Kase ein spezielles Pflaster: hochelastisch, atmungsaktiv und hautfreundlich.

Wie eine zweite Haut dehnt sich das Tape und zieht sich wieder zusammen, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken.

Dabei wirkt es schmerzlindernd und stoffwechselanregend. Mit dem Kinesio Tape lassen sich schmerzhafte Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- und Skelettapparates therapieren.

Ich bin K-Taping Therapeutin mit Schwerpunkt Gynäkologie.

K_Tape_Mixed_Colors_Box_of_4_Rolls_5m_ea